Oberland - Burgstall 4:3

Wieder mal nichts neues...der ASV Burgstall geht in der heurigen Saison bereits zum 12. Mal als Verlierer vom Platz. Gegen den Tabellendritten FC Oberland lief man das ganze Spiel über einem Rückstand hinterher. Am Ende wurde es zwar noch knapp, allerdings reichte es nicht zu einem Unentschieden, das gemessen am Spielverlauf auch nicht gerechtfertigt gewesen wäre...


Fotos zum Spiel in Burgeis ►


Auf dem etwas klein geratenen Spielfeld in Burgeis taten sich unsere Jungs von Beginn an schwer. Spielerisch lief lange Zeit nichts bis gar nichts, auch deshalb weil Oberland mit langen Bällen das gesamte Mittelfeld zu überbrücken versuchte und mit Erfolg auf Fehler der Burgstaller Hintermannschaft spekulierte. Bereits nach 10 Spielminuten nutzte Sandbichler ein Loch in der Viererkette und traf eiskalt zur Führung für die Heimmannschaft. Allerdings hielt diese nicht allzu lange denn Burgstall kam über eine Standardsituation zum Ausgleich. Eine herrliche Freistoßvorlage von Scollo konnte Pugliese mit dem Kopf aufs Tor lenken und der Ball landete auf Umwegen zum 1:1 im Netz. Auch wenn unsere Mannschaft nun mit etwas mehr Engagement an die Sache heranging blieb Oberland das bessere Team. Nach 27 Spielminuten erzielte Patscheider mit einem Schuss aus gut 25 Metern das 2:1. Pighi, im Tor der Burgstaller sah bei der vom Wind begünstigten Flugbahn unglücklich aus doch da war kaum was zu halten. Unsere Elf blieb mit den Angriffsbemühungen vor der Pause weiterhin zu harmlos. Der sich gut bewegende Scollo wurde kaum ins Spiel eingebunden und Petulla war meist auf sich allein gestellt. Die einzig gute Torchance vergab Gabos nach einer guten Steilvorlage. Sein Linksschuss fiel allerdings zu schwach und unpräzise aus. Im zweiten Durchgang kam Schmidl für Gabos (49.) um mehr Tempo und Gefahr ins Burgstaller Spiel zu bringen doch der Schuss ging sprichwörtlich nach Hinten los. Nach einem Konter des FC Oberland führte eine Fehlerkette zum 3:1 (54.). Stellungsfehler von Dubis und Mair und ein zu kurzer Abwehrversuch von Pugliese begünstigten den richtig stehenden Blaas für einen erfolgreichen Abschluss, den Pighi nicht mehr vom Tor ablenken konnte. Burgstall gab sich allerdings nicht auf. Für Martini Paul kam Redavid ins Spiel (56.) der auf den rechten Flügel auswich. Zöggeler ging nun in die Viererkette und Scollo übernahm die Spielführung im zentralen Mittelfeld. Das Burgstaller Spiel wurde besser und man kam immer öfter gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Die Abschlüsse fielen allerdings weiterhin zu dürftig aus. So musste ein Elfmeter dazu beitragen dass das Spiel nochmal spannend wurde. Scollo wurde an der Strafraumgrenze umgerissen. Für den Schiedsrichter reichte diese Aktion um auf den Punkt zu zeigen und der Gefoulte verwandelte sicher zum 3:2 Anschlusstreffer (68.). Oberland beschränkte sich nun weitestgehend aufs Kontern. Bis zur 86. Minute blieben allerdings alle Versuche erfolglos bis schließlich Wegmann mit einem Diagonalschuss zum 4:2 traf. Spiel vorbei? Nicht mit Burgstall! Praktisch im Gegenzug nutzte Petulla seine Freiheit im gegnerischen Strafraum zum erneuten Anschlusstreffer (87.). Trotz letzter verzweifelter Versuche des ASV Burgstall doch noch etwas mit nach Hause zu nehmen blieb es beim letztendlich sicherlich verdienten 4:3 für Oberland. Die Heimmannschaft ging engagierter in die Partie und wusste die Platz- und Windverhältnisse weit besser für sich zu nutzen als unsere Elf.


Irgendetwas scheint immer nicht zu passen beim ASV Burgstall, sodass man sich Woche für Woche über Niederlagen ärgern muss. Selbst beim bisher einzigen Punktgewinn (0:0 im Heimspiel gegen Völlan) kam man trotz drückender Überlegenheit nicht zum Sieg. Aber eigentlich würde man in letzter Zeit ein Unentschieden wohl genauso feiern wie einen Sieg. Den Blick auf die Tabelle sollte man am besten vermeiden denn da sieht es mittlerweile mehr als düster aus. Bleibt zu hoffen dass sich mit dem Frühlingsbeginn der Wind in Burgstall dreht und vielleicht auch mal das Glück der Mannschaft auf die Sprünge hilft! Am nächsten Samstag ist der ASV Goldrain in Burgstall zu Gast. Nach der peinlichen 0:8 Niederlage aus dem Hinspiel hätten unsere Jungs einiges Gut zu machen...


Für Burgstall:

Pighi, Dubis (ab 88. Polonio), Götsch, Martini P. (ab 56. Redavid), Mair, Zöggeler, Pugliese, Scollo, Gabos (ab 49. Schmidl), Petulla


Weiters: Thaler


Letzte Beiträge | ultime notizie
Archiv | archivio
Unsere Partner | i nostri partner

© 2015 asvburgstall

Raika Lana
Dr. Schär
ALP_Logo_4C_M
Metzgerei Zöggeler
son_Zöggeler
Sportbar
image001
logo_instalbau2
Zöschg
Moarhof
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now