Pokalviertelfinale: Schlammschlacht mit Niederlage


Am Samstag wurde das Pokalviertelfinalspiel in Tscherms ausgetragen. Bei starkem Regen liefen die beiden Teams ein. Die Anfangsphase des Spiels gehörte mit einigen gefährlichen Torraumsituationen wohl eher den Tschermsern. Burgstall wurde aber auch mit Zeit zu Zeit mutiger und kam zu einigen Chancen wie dem Freistoß an Strafraumgrenze von Scollo, sowie einem gut eingelaufenen Gruber der nur knapp scheiterte. Einmal jedoch gab es leichte Konfusion im Burgstaller Abwehrzentrum, als nach hoher Hereingabe Oberhofer mit den Haaren den Ball streift, steht ein Tschermser Spieler am 2. Pfosten zum Kopfball bereit. Er trifft den Ball äußerst schlecht, hat jedoch Glück dass Pighi die Situation falsch einschätzte und den sich in einen Lupfer verwandelnden Ball nicht mehr erlaufen kann. 1-0 für Tscherms. Aber unsere Jungs gaben nicht auf und kamen zu einer riesen Chance in der ein dreimaliger Schussversuch im Getümmel vorm Tor mit einen pfostenstreifenden Schuss von Frei sein unglückliches Ende findet.

In der zweiten Halbzeit spielten unsere Jungs stark. Gingen bissiger ins Spiel, begannen immer mehr Zweikämpfe zu gewinnen und rissen das Spiel regelrecht an sich. Tscherms konnte sich nur noch mit Befreiungsschlägen helfen und kam nur noch selten über die Mittellinie. Jedoch es sollte nicht der Tag der Burgstaller werden. Auch die Einwechslungen von Zöggeler, Malatinec und Pugliese E., welche zwar mehr Schwung in die Schlussphase brachten, kamen nicht zum Torerfolg. Riesen Möglichkeiten hatten Götsch, Oberhofer, Gruber, wobei teils der Tschermser Torwart bereits ausgespielt wurde; Jedoch konnte keiner einnetzen. Es wollte einfach nicht und der von Pfützen übersäte Rasen machte das Passspiel um einiges schwieriger. Am Ende hätte Tscherms beinahe noch, nach einem der seltenen geglückten Konter, ein Tor erzielt. Jedoch fehlte der Spieler das bereits leerstehende Tor aus gut 25 Metern ab und so blieb es beim 1-0 Schlusspfiff des Schiedsrichters.

Am Ende ein durchaus bitteres Ergebnis für unsere Jungs, welche sich wohl durchaus 1 Punkt verdient gehabt hätten. Aber so ist es nun mal im Fußball, und mit einem 1-0 im Auswärtsspiel stehen die Chancen gar nicht so schlecht für das Rückspiel in Burgstall an diesem Samstag. Gefährlich sicherlich aufgrund des Auswärtstorregel, aber wenn unsere Spieler mit dem richtigen Willen und Einstellung ins Spiel gehen, hat die Vergangenheit gezeigt dass viele sich in Burgstall bereits die Zähne ausgebissen haben.

Hoffen wir das Beste für den Samstag! Auf gehts Burgstall! Kämpfen und Siegen!!!

Rückspiel: Samstag 11/03 in Burgstall 15:00


Letzte Beiträge | ultime notizie
Archiv | archivio
Unsere Partner | i nostri partner

© 2015 asvburgstall

Raika Lana
Dr. Schär
ALP_Logo_4C_M
Metzgerei Zöggeler
son_Zöggeler
Sportbar
image001
logo_instalbau2
Zöschg
Moarhof
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now