Saisonstart geglückt!


Im Bild: Profunser und Pugliese C., unsere beiden Torschützen

Am gestrigen Sonntag bestritt unsere Mannschaft das erste Spiel der neuen Auflage der Meisterschaft der 3. Amateurliga Kreis A. Gespielt wurde um halb 4 nachmittags in Taufers, nahe der schweitzer Grenze, gegen den Absteiger aus der 2. Amateurliga Laatsch/Taufers. Nach durchwachsenen Saisonstarts in den letzten Jahren wollte man heuer endlich mal mit guter Punkteausbeute in die Meisterschaft starten. Mit Paul Zöggeler, welcher noch seinen verdienten Sommerurlaub in Sardinien genießt und Elias Pugliese, welcher sich nach Rückenproblemen noch schonen soll, fielen gleich zwei Burgstaller und Säulen der Mannschaft im zentralen Mittelfeld aus. Somit musste Trainer Franz Profunser die Mannschaft erneut umkrempeln und ging mit folgender Aufstellung ins Rennen:

Pighi, Walcher, Götsch, Munno, Mitterhofer, Erb, Touray, Penn, Sarr, Profunser, Pugliese C..

Die Mannschaft kam recht gut in die Partie und schaffte es die zunächst verlegenen Spieler aus Laatsch/Taufers in die eigene Hälfte zu drücken. Jedoch fehlte die Entschlossenheit um den Ball nach vermehrten Chancen über die Linie zu drücken und so begann man in vereinzelten Situationen fahrlässig zu werden und ließ die Gegner so zu Chancen zu kommen. Nachdem Sarr, Profunser, Pugliese C. und Erb mehrere Möglichkeiten zu unkonzentriert zu Ende spielten, trafen die Hausherren wie aus dem Nichts nach einer halben Stunde die Querlatte. In der Mitte wo es zwar gut gelang das Spiel immer wieder aufzubauen begann man mit der Zeit jedoch der numerische Überlegenheit im Zentrum Tribut zu zolln. Durch wenig Unterstützung von Seiten unserer Flügel wurde es in der Mitte immer schwieriger dagegenzuhalten. Jedoch wurde es bis auf einzelne Weitschüsse und gefährliche Flanken selten ernsthaft knapp vor dem Burgstaller Tor. Mit 0-0 ging es in die Halbzeit.

Jetzt musste mehr kommen wenn man mit drei Punkten in die Liga starten wollte. Gesagt getan. Nach nicht mal 2-3 Spielminuten im zweiten Abschnitt war es Sarr der sich gut auf der rechten Angriffseite bis zur Grundlinie durchtanken konnte. Sein Querpass wurde vom Innenverteidiger unglücklich abgelenkt und fiel Pugliese C. einladend innerhalb des Strafraums vor die Füße. Unser Bomber und Kapitän ließ sich nicht zwei mal Bitten und schob wohlgemerkt mit dem schwächeren Rechten gekonnt zur Führung ein. Anstatt jedoch das Spiel nun ruhig zu verwalten dauerte es gerade mal eine Minute bis die Hausherren zurückschlagen konnten. Nach flacher Flanke war es unserer eigener Torhüter der die gesamte Abwehr blöd dastehen ließ. Nach seinem Schrei "Lascia" ließen alle den Ball passieren da sie einen heranstürmenden Torhüter erwarteten. Dieser verschätzte sich jedoch und blieb im Kasten. So kullerte der Ball an gleich vier Abwehrspielern vorbei und der Stürmer der Heimmannschaft musste am zweiten Pfosten nur noch einschieben. 1-1 also. Wieder nichts mit den 3 Punkten zum Start? Unsere Jungs schafften es jedoch wie auch bereits in den zwei Pokalspielen gut zu reagieren und drei Minuten später war es Profunser der die richtige Antwort fand. Nach gutem Zuspiel von Pugliese C. stand Profunser plötzlich vor dem Kasten und konnte etwas glücklich am Torhüter vorbei zum 2-1 einnetzen. Nach 70 Spielminuten hätte dann Götsch alles klar machen können, dieser verfehlte jedoch in der Aktion nach dem von Penn gut getretenen Eckball mit dem Kopf um gut ein zwei Meter das Tor. In der Schlussphase hieß es nochmal zittern, denn die Laatscher begannen sich besser ins Spiel einzuschalten und plötzlich wurde unsere Mannschaft tief in die eigene Hälfte gedrängt. Ab und zu wurde es sogar ziemlich knapp und Pighi konnte seinen vorherigen Fehler in mehreren Situationen wett machen. Und wenn nicht der Torhüter oder ein Verteidiger im Weg war, dann war es eben die Querlatte wie kurz vor Schluss nach schönem Distanzschuss der Vinschger. Burgstall hätte in einigen Kontersituationen wohl gute Kontermöglichkeiten gehabt, aber nutzte diese nur schwach aus. Am Ende zitterte man das 2-1 über die Zeit.

Endlich ein Auftaktsieg, welcher danach in der Kabine gebührend gefeiert wurde. Nächste Woche heißt es gegen die diesjährigen leicht favorisierten Eyerser die Zähne zusammenzubeißen und sich die ersten 3 Heimpunkte zu erkämpfen. Diese schafften es sich am Wochenende mit einem achtungsvollen 6-0 Sieg gegen Kortsch an die Tabellenspitze zu setzen. Mit der richtigen Tagesform können unsere Jungs am kommenden Samstag aber sicherlich dagegenhalten und die Reise nach Burgstall stellte sich schon manch ein Favorit in der Vergangenheit etwas anders vor als sie dann schlussendlich war. Auf gehts SVB. Kämpfen und Siegen. Vun dor Crashbar, bis zum Förstler, 39014, Burgstoll!!!


Letzte Beiträge | ultime notizie
Archiv | archivio
Unsere Partner | i nostri partner

© 2015 asvburgstall

Raika Lana
Dr. Schär
ALP_Logo_4C_M
Metzgerei Zöggeler
son_Zöggeler
Sportbar
image001
logo_instalbau2
Zöschg
Moarhof
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now